Die Verarbeitung von Porzellan bildet einen handwerklichen und gestalterischen Gegenpol zu meinem sonstigen Schaffen und ist, trotz der stetigen Verbesserung der Zusammensetzung und damit Drehfähigkeit des Materials, immer noch eine Herausforderung.
Das von mir verwendete Porzellan zeichnet sich durch reinstes Weiß und hohe Transparenz aus; in meiner Werkstatt entstehen überwiegend Lichtobjekte und darüber hinaus auch kleine Gefäßreihen, die ich zum Teil im Holzofen brenne.